Dresden, 19.07.2018 - Immer wieder erlebt die Solarbranche umwälzende Veränderungen. Gerade verschärfen chinesische Anbieter mit besonders günstigen Modulen den Preisdruck. Dass die SOLARWATT GmbH mit Sitz in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden diese Entwicklung nicht fürchtet, liegt daran, dass das Unternehmen breiter aufgestellt ist als viele Mitbewerber und sich nicht allein auf die Herstellung hochwertiger Solarmodule „Made in Germany“ verlässt. enerix sprach mit dem Vice President...

Photovoltaikanlagen mit Stromspeicher sind rentabler denn je! Während noch vor einigen Jahren Photovoltaikanlagen Ihren produzierten Strom zu 100 % in das öffentliche Netz eingespeist haben und die Anlagenbetreiber sich über hohe staatlich fixierte Einspeisevergütungen gefreut haben, verbrauchen Betreiber Ihren Strom heute lieber selber. Neben der gesunkenen Einspeisevergütung ist vor allem der seit 2000 verdoppelte Strompreis Schuld. Jede selbstverbrauchte und damit nicht vom Energieversorger...

Regensburg. 06. Juli 2018 - Wer seinen eigenen Solarstrom erzeugen und sich unabhängig von steigenden Stromkosten und Energiekonzernen machen will, macht sich automatisch Gedanken über die Finanzierung. Die Fachbetriebskette für dezentrale Energiesysteme Enerix liefert künftig ihren Kunden sowohl die schlüsselfertigen Solarsysteme als auch die dazu passende Finanzierung aus einer Hand. Damit sparen sich Kunden Termine bei der Bank und kommen so schneller in den Genuss der eigenen...

Photovoltaikanlagen mit Stromspeicher sind wirtschaftlicher denn je! „Der Grund dafür sind die steigenden Strompreise, die mittlerweile sehr attraktiven Anschaffungspreise sowie eine konstant bleibende Einspeisevergütung“ erläutert der Energiefachmann und Geschäftsinhaber des enerix Fachbetriebs aus dem Umland von Dauchingen, Daniel Drixler.

München 21. Juni 2018 - Im Rahmen der Intersolar, der führenden Fachmesse für Solartechnik hat Enerix drei Unternehmen für ihr besonderes Engagement in der Zusammenarbeit ausgezeichnet.

Troisdorf 14.06.2018 - Die dezentrale Energieerzeugung erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit.  Photovoltaikanlagen und Stromspeicher gehören zwischenzeitig zu einem modernen Haus, wie beispielsweise die Heizungsanlage. Hintergrund dieser positiven Entwicklung und der damit verbundenen steigenden Nachfrage ist die Möglichkeit Strom auf seinem Hausdach sehr günstig selber herzustellen, zu speichern und zu jeder Tages- und Nachtzeit zu verbrauchen.

02.05.2018, Deisslingen: Im Rahmen des Energiestammtisches fand am vergangenen Donnerstag im Hotel Hirth in Deisslingen ein spannender Vortrag statt. Geladen hatte die Bürgerenergie Deisslingen, die in naher Umgebung in regenerative Energieerzeugungsanlagen investiert und diese auch betreibt. Beispielsweise ist derzeit ein neues 750 Kilowattpeak Projekt in Planung. An der Genossenschaft kann sich jeder volljährige Bürger beteiligen.

Pressemitteilung 1. April 2018, Regensburg - Die bundesweit agierende Fachbetriebskette für dezentrale Energiesysteme Enerix ist ein Durchbruch in der Energiewende gelungen. Das Unternehmen bringt eine innovative Farbe auf den Markt, mit der es erstmals möglich ist, Strom herzustellen. Damit werden neben den Dachflächen künftig auch Hausfassaden zum Energielieferanten.

Pressemitteilung 06.03.2018 - Die Frage nach einer günstigen und nachhaltigen Stromversorgung beschäftigt jeden Stromverbraucher. Photovoltaikanlagen und Stromspeicher werden deshalb unter Eigenheimbesitzern als alternativer Stromlieferant immer beliebter. Kein Wunder, ist doch der Strom vom eigenen Hausdach wesentlich günstiger als vom Stromanbieter. Der neu überarbeitete Planungsleitfaden „Schritt für Schritt zur Photovoltaikanlage“ liefert Antworten auf die vielen Fragen und Tipps worauf man...

Pressemitteilung 01.03.2018 - Baden-Württemberg fördert den Ausbau der erneuerbaren Energien mit einem eigenen Förderprogramm für Solarstromspeicher. Das Programm mit einem Volumen von über zwei Millionen Euro ist Teil der Solaroffensive der Baden-Württembergischen Landesregierung. Die Laufzeit der Förderung ist zunächst bis Ende 2019 festgelegt worden. Anträge können ab 1. März 2018 bei der Förderbank des Landes, der L-Bank, gestellt werden.