enerix Partner wählen neuen Franchise-Beirat

Regensburg 27.01.2017 – Erfolgreiche Franchise-Systeme gründen ihren Erfolg unter anderem auf die aktive Einbindung eines Franchise-Beirats in ihre Geschäftsaktivitäten. Der Beirat ist ein wichtiges Instrument zur Steigerung der Partnerzufriedenheit und liefert der Systemzentrale wertvolle Informationen und Anregungen für die Weiterentwicklung.

Im Rahmen der Jahrespartnertagung 2017 haben die derzeit 30 enerix Franchisepartner ihren neuen Beirat gewählt und für zwei Jahre bestellt. Der bisherige Beirat, Frank Fischer und Hans-Jürgen Dost wird nach drei jähriger Tätigkeit durch Matthias Schulnick und Pascal Postler abgelöst. „Wir freuen uns auf unsere neue Aufgabe und auf den Austausch mit der Enerix-Zentrale“, erläutern die beiden Geschäftsinhaber der Enerix-Betriebe Berlin und Remscheid.

Mehrmals im Jahr tauscht sich der Beirat mit der Systemzentrale aus. Dabei agiert er als Sprachrohr für die anderen Franchise-Partner und sorgt mit ideenreichen Vorschlägen für die praxisbezogene Weiterentwicklung des gesamten Systems. „Für Enerix ist der Franchisebeirat ein wichtiger Ratgeber, der uns immer ein direktes und offenes Feedback gibt“, erklärt Peter Knuth, Mitbegründer von Enerix. „Andere Unternehmen benötigen teure Berater oder Marktstudien um an diese Informationen zu kommen.

 

Hintergrund Franchisebeirat

Voraussetzung für ein seriöses Franchise-System und für eine gelebte Partnerschaft ist die Etablierung eines Franchise-Beirats, der die Interessen und Belange der Franchise-Partner vertritt. Der Beirat ist das Bindeglied zwischen der Franchise-Zentrale und den Franchise-Partnern. Für die Zentrale ist er eine wichtige Informationsquelle und Kommunikationsschnittstelle, für die Franchise-Partner die Anlaufstelle für Anregungen, Verbesserungsvorschläge und gegebenenfalls für Beschwerden. Es gilt der Grundsatz der Beteiligung der Franchise-Partner an der Entscheidungsfindung die im Gesamtinteresse des Franchise-Systems steht.

  • Der Franchisebeirat unterstützt die Franchisezentrale bei wichtigen systemrelevanten Entscheidungen, in Fachfragen und hinsichtlich der Marketingpolitik.
  • Er liefert der Zentrale Erfahrungen aus dem operativen Tagesgeschäft und gibt Feedback zur Produkt- und Dienstleistungspalette.
  • Der Franchisebeirat kann bei Konfliktsituationen zwischen Franchisezentrale und Franchisepartner vermitteln. Er hat jedoch nicht die Funktion eines Mediators.
  • Der Franchisebeirat beteiligt sich aktiv an der Weiterentwicklung des Systems und der Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen.