enerix zum besten Franchisesystem 2017 ausgeszeichnet

Berlin, 9. Mai 2017 - Im Rahmen des FRANCHISE FORUMS 2017 zeichnete der Deutsche Franchiseverband e.V. am 9. Mai in Berlin das beste Franchisesystem für außerordentliche Leistungen und damit für seine Verdienste für die deutsche Franchisewirtschaft aus. Die Auszeichnung ging in diesem Jahr an die Photovoltaik-Fachbetriebskette Enerix, die die Jury durch ihre außergewöhnliche Entwicklung und Innovationen in einem besonderem Marktumfeld überzeugte. 

Franchisesysteme haben sich in nahezu allen Branchensegmenten von Food bis Fitness etabliert. Liefern sie doch durch die Synergien einer großen Kette in Verbindung mit dem regionalen Beziehungsnetzwerks des Franchisepartners dem Gesamtkonzept aber auch den Endkunden viele Vorteile. Der Deutsche Franchiseverband ist die Interessenvertretung dieses Wirtschaftszweigs und von den in Deutschland fast 1.000 Franchisesystemen sind rund 300 Systeme wie McDonalds, OBI oder Tchibo dem Verband angeschlossen. Neben der Aufgabe als Interessenvertreter sieht der Deutsche Franchiseverband seine Aufgabe auch darin die Qualität und Seriosität der Systeme zu überprüfen. 

Mit dem Franchisegeber-Award zeichnet der Deutsche Franchiseverband Franchisesysteme aus, die sich durch außerordentliche Leistungen für die Franchisewirtschaft verdient gemacht haben. Unter den zahlreichen Bewerbungen gehörte neben Town & Country und Vom Fass AG das Energie-Franchisesystem zu den drei nominierten Systemen. „Die Fachjury entschied sich in diesem Jahr für Enerix, weil sich das System in einem schwierigen Marktumfeld mit innovativen Geschäftsansätzen positiv entwickeln konnte und den Bewerbungskriterien des Verbandes damit am besten entsprach“, erklärt Torben Leif Brodersen, Geschäftsführer des Deutsche Franchiseverbands.

Enerix ist das erste Franchisesystem in der erneuerbare Energienbranche. Das in 2007 als Photovoltaikbetrieb in Regensburg gegründete Unternehmen liefert dezentrale Energielösungen, mit denen Hausbesitzer und Gewerbebetriebe die umweltfreundliche Stromerzeugung in die eigene Hand nehmen können und sich von steigenden Energiekosten unabhängig machen. „Wir freuen uns besonders über diese Auszeichnung, weil damit unsere Anstrengungen der letzen Jahren gewürdigt werden“ sagten die beiden Enerix-Gründer Stefan Jakob und Peter Knuth auf der Gala in Berlin vor anderen Vertretern der Franchisewirtschaft. „Wir sind zwischenzeitig mit 36 Fachbetrieben in Deutschland und Österreich vertreten und wollen in den nächsten Jahren in diesen beiden Ländern weiter wachsen. Diese Auszeichnung wird uns sicherlich dabei helfen“.  

Die Photovoltaikbranche befindet sich trotz sinkender Einspeisevergütung wieder auf Erholungskurs. Grund dafür sind die Stromspeicher oder Geschäftsmodelle wie die Stromcloud, die es den Betreibern von Photovoltaikanlagen ermöglichen, den produzierten Solarstrom maximal selbst zu nutzen und dadurch die Stromkosten bis zu hundert Prozent zu senken.